• Gondel
  • Batea a coa de gambero
  • Vipera
  • Batea concordiese
  • Gondel
  • Mascareta
  • Sandolo buranelo
  • Gondel
  • Die Gondel der Renaissance
  • Topa

Venedig besitzt eine uralte Seemannstradition und sie hat eine große Vielfalt an Boots- und Schiffstypen erzeugt.

Um sich in der Lagune zu bewegen, mussten die Venezianer immer die engen Kanäle und den weitläufig sehr niedrigen Wassergrund berücksichtigen.

Aus diesem Grund haben eine bessere Beweglichkeit in der Lagune Boote mit kleinem Tiefgang und ohne Kiel: die besondere Eigenschaft der venezianischen Boote ist also der flache Boden.

Außerdem müssen Form und Dimension der Boote die verschiedenen Bedürfnisse der Ladung erfüllen und der besonderen Rudertechnik mit einem Ruder entsprechen, die sich mit Erfolg im venetischen Raum entwickelt hat.

Die Herrschaft Venedigs reichte auch im Hinterland bis zum Fluss Adda und sie hat auch die Schifffahrttradition auf den Seen beeinflusst und dahin einige Bootstypen verbreitet, die, wegen ihrer Merkmale und Rudermethode, der venezianischen Tradition entsprachen.

 



gondola

Gondel

Sie ist der einzige Typ unter den riemengetriebenen Lagunenfahrzeugen, der noch heute zu einem Handelszweck und zwar für die ...

» weiter
batea a coa de gambero

Batea a coa de gambero

Die Batela a coa de gambero ist leider praktisch verschwunden als Bootstyp: ihren Namen verdankt sie der Form des Hecks, das eben wie ...

» weiter
batea concordiese

Batea concordiese

Wie alle Boote, die in der venetischen Lagune verwendeten werden(gondole, gondolini, sandali, caorline), hat sie flachen Boden ...

» weiter
mascareta

Mascareta

Unter der verschiedenen Arten sandolo ist die mascareta vielleicht der verbreitetste, weil sie Leichtigkeit (manchmal nur 120 Kilo) und ...

» weiter

caorlina

Caorlina da seragia

Dieses Boot, das in Chioggia gut bekannt war und in Portogruaro in der Werft Camuffo in mehreren Exemplaren gebaut ...

» weiter
puparìn

Puparìn

Der sandolo puparin, oder einfach puparin, stellt in der Gattung der sandoli den raffiniertesten Typ dar: die Länge und ...

» weiter
sandolo buranello

Sandolo buranello

Der sandolo ist heutzutage das üblichste Lagunenboot aus der Tradition. In seinen verschiedenen Arten erfüllt er alle Bedürfnisse der ...

» weiter
vipera

Vipera

Ihre Form ähnelte der vom sandolo, sie war aber von einer perfekten Symmetrie von Bug und Heck gekennzeichnet. Beide Spitzen ...

» weiter

Trabaccolo

Trabakel

Die Trabakel war, in ihrer verschiedenen Arten, das verbreitetste Transportfahrzeug auf der Adria. Sie hatte folgende Kennzeichen: ...

» weiter
sanpierota

Sanpierota

Während viele Arten Lagunenboote im Lauf der Zeit langsam verschwinden, erlebt die Sanpierota gerade einen unerwarteten Erfolgmoment ...

» weiter
topo

Topo

Obwohl er als Dienstboot der Tartane bekannt war, hatte der Topo eine eigene Identität, weil er als Fischerboot an der Küste und für kleine ...

» weiter
S'ciopon

Bragozzo

Zwischen dem 18. und dem 19. Jahrhundert war der bragozzo das verbreitetste Boot auf der Adria. Es wurde für den Fischfang an der ...

» weiter

bragozzo

Topa

Die topa ähnelt dem topo und sie stammt tatsächlich aus diesem. Der größte Unterschied ist der fast senkrechte Spiegelheck: die Querschnitte ...

» weiter
topa

Die Gondel der Renaissance

Der Gondel existieren mehrere graphische Darstellungen von Künstlern aus dem 15. und 16. Jh., die mit ihrer Form vertraut waren ...

» weiter